Sie sind hier: auszeiten.info > GALERIE > Das Team

Hallo, zum Nachschauen, sich Erinnern oder Geschmack finden!

Wir wünschen viel Spaß beim Schmökern und Anschauen der Fotos

Bilder vom Team!

Das Team beim Erholen (2014)
Astrid beim Kaffeetrinken auf Mainau 2008
Tim beim Haus Einrichten 2009
Tim und Astrid, locker und leger..aber nicht immer 2011
Miriam begleitet uns auf Reisen 2009
Das neue Hundeteam Winter 2012 Vivo und Lou
Vivo das Kuschelmonster will ein Großer werden (2 Monate alt)
Lou die kleine Neugierige und gute Aufpasserin (2 Monate alt)
Vivo und Lou nun schon erwachsen 1 und ein halbes Jahr alt

Das Team nimmt sich eine Auszeit!

Cheffe Tim beim Relaxen im Steinbruchsee ein paar Kilometer von uns entfernt
Astrid nimmt sich eine Auszeit auf dem Sofa
Lou beim Auszeiten
Vivo beim Auszeiten
Tim und Astrid sind auf Reisen am entspanntesten (2009)
Marokko 2014

Abschied von unserem Teammitglied und langjährigem Freund Drago

Drago ein Freund, der beste Betreuer, Beschützer und Jäger, mit eigenständigem Wesen, öfter mal eigene Wege gehend.....
...ein Schmusehund und Aufpasser...
...Reisebegleiter und manchmal auch Schwerenöter, hier bei seiner letzten Reise, schon krank aber dennoch fit...
....hat seine letzte Reise angetreten. Wir vermissen Dich, unseren Kumpel und Partner und werden Dich nie vergessen.

Lieber Drago, Du warst eine besondere Marke, so einen wie Dich gab es nur einmal! Drago wurde 11 Jahre alt und war bis auf die letzten Tage vor seinem Tod fit, agil und voller Lebenfreude. Er war ein Ausbruchskünstler, aber er kam nach begangenen Abenteuern immer nach Hause, rollte sich auf dem Sofa ein. Er hatte einen feinen Humor, war äußerst klug, tat aber stets nur das was er wollte. Meistens wollte er das Gleiche wie wir und wenn nicht, konnte man ihm nicht böse sein. Jemand sagte mal, dass Drago der beste Mensch war, den er kennengelernt hat, ja und genau so, als Freund, als ehrlicher und authentischer Freund, fehlt er uns.

Abschied von unserem Teammitglied und guter Freundin Smilla

Smilla, schon als Baby neugierig und aufmerksam....
....als Jugendliche ein freches Halbwölfchen.....
....eine treue Begleiterin in allen Lebenslagen...
...und ein super, harmonischer Teamplayer!

Smilla, unser treues Malamutenmädchen wurde aus dem Leben gerissen, in gemeiner Weise einfach vom Jäger totgeschossen, 300 Meter von unserem Haus entfernt, obwohl wir in der Nähe waren. Wir können es nicht fassen und trauern immer noch ungläubig über unseren Verlust. Der Jäger, der unsere Hündin erschossen hatte, beseitigte ihren Leichnam, weil er genau wusste, dass es nicht rechtens war, was er getan hatte (Er leugnete später die Tat, obwohl er uns selbst mehrmals gesagt hatte, dass er sie erschossen hat). So konnten wir uns nicht verabschieden (und es auch nicht glauben, dass du überhaupt tot sein solltest) und auch den Fall vor Gericht nicht anklagen, da es keinen Beweis für eine Straftat gab (Kein toter Hund, kein Delikt). Unser Unverständnis und auch unsere Wut sind dennoch nichts im Vergleich zu dem Schmerz und der Trauer über diesen Verlust.

Liebe Smilla, Dein Ableben hat in unser Leben ein Loch gerissen. Wir sprechen oft über Dich, halten Dich in Erinnerung. Du warst echt eine besondere Nummer, ein Kraftpaket, eine Kampflokomotive und eine ganz spezielle Überlebenskünstlerin. Oft laufen wir durch unseren Wald und meinen, deine Anwesenheit zu spüren. Du bist einfach nicht zu ersetzen. Wir kannten dich als Baby, als Allesfresserin und leider auch gute Jägerin, die malamuten-untypisch auf's Wort hörte. Die Art, wie Du uns durch das Schuhe bringen und auf den Stuhl steigen mit Charme mitteiltest was du willst, ist und bleibt einzigartig. Du fehlst uns unglaublich. Der Gedanke, dass es Dir an einem anderen Ort nun besser gehen könnte, hilft uns nicht, denn Dir ging es hier in diesem Leben gut, was Du uns jeden Morgen durch zärtliches und spielerisches Begrüßen gezeigt hattest. Dennoch wir hoffen, dass Deine Seele nun an einem Ort weilt, wo Du Dein unglaubliches Jagd - und Spürtalent ungebremst ausleben kannst. Mach's gut Smilla!